Blog



Suchmaschine


Index
  • Home Office
  • Die Personalberatung in der IT Branche
  • Vorlage Lebenslauf
  • Arbeitsplätze unterscheiden sich international deutlich
  • Lebenslauf für Berufseinsteiger
  • Talent Management
  • Berufsbild Journalist - Wie wird man Journalist?
  • Vorteile und Nachteile eines journalistischen Volontariats
  • ZAD geprüfter Privatermittler (IHK)
  • EU-Tabakproduktionsrichtlinie ab 20. Mai
  • Was gehört in einen Lebenslauf?
  • Berufswunsch Journalist - Wie wird man Journalist?
  •  

    Informationen
  • Impressum
  • Nutzungsbedingung
  • Datenschutz
  • Seitenübersicht
  • Jobbörsen
  •  
     

     
     
     

    .

    Berufswunsch Journalist - Wie wird man Journalist?

     

    Der Beruf des Journalisten zählt zu den beliebtesten Berufszweigen überhaupt. Zum einen gibt es hier zahlreiche Zweige, in denen man seiner Tätigkeit nachgehen kann. Ob bei namhaften Zeitungen, im Fernsehen oder auch im Internet – Journalisten sind in der Gesellschaft ein wichtiger Baustein. Sie informieren über aktuelle Ereignisse und klären über Sachverhalte aus den verschiedensten Bereichen des alltäglichen Lebens auf. Die Tätigkeit der Journalisten ist für eine funktionieren Demokratie unverzichtbar und eine klare Voraussetzung, damit Menschen in Freiheit aber auch in Verantwortung zusammenleben können. Journalismus bedeutet aber auch, mit Kompetenz, Mut und jeder Menge Engagement die Sache anzugehen. Im Zeitalter von Fake News und wenig professionellen Veröffentlichungen im weltweiten Netz oder in den Social Medias, die ohne elementare Quellenangaben veröffentlich werden, bedarf es Journalisten, die sich entschieden dagegen auflehnen und die Welt über derartige Negativbeispiele in Kenntnis setzen.

    Der Weg zum Journalisten

    Journalismus ist jedoch nicht ausschließlich geprägt von dem Kampf gegen Fake News und ähnlichen Szenarien. Der Beruf bietet auch zahlreiche schöne Seiten, die im Laufe des Journalistenlebens sicherlich überwiegen und nachhaltig in Erinnerung bleiben:

    • Artikel für Online Medien, Zeitungen, Zeitschriften, Fernsehen und Rundfunk erstellen und aufbereiten
    • Neue Menschen und Orte kennen lernen
    • Zahlreiche Themengebiete stehen zur Auswahl
    • Bildjournalismus

    Derartige Artikel oder Fotos werden von tausenden Menschen gelesen, gesehen oder gehört – die Arbeit eines Journalisten ist daher äußerst bedeutsam und trägt somit zur Meinungsvielfalt und Information bei.

    Der Weg des Traumberufes Journalist führt idealerweise über eine Journalistenschule, die mit einem hohen Maß an Kompetenz und jeder Menge Erfahrung den Weg dazu ebnet. Vor dem zuvor geschilderten Hintergrund bieten Dozenten und die Akademie eine praxisorientierte, zukunftsorientierte und ganzheitliche Ausbildung zu einem Journalisten. Um diesen Weg beschreiten zu können, müssen folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sein:

    • ISCED-Level 3 A: Gymnasium, integrierte Gesamtschule, Fachgymnasium, Berufsfachschule mit Abschluss, sodass eine Studienberechtigung gewährt ist

    oder alternativ

    • ISCED-Level 3 B: Berufsfachschule oder Berufsschule im dualen System mit Abschluss sowie mindestens 3 Jahre Berufserfahrung.

    Liegt ein solcher Abschluss nicht vor, können Interessierte auch dann zugelassen werden, wenn sie während des Lehrgangs parallel dazu ein Volontariat absolvieren. Auch wer mindestens bereist 5 Jahre Erfahrungen in der Medienbranche gesammelt hat, besitzt die Möglichkeit der Zulassung zu dem Lehrgang.

    Bewerber, die Deutsch nicht als Muttersprache sprechen, müssen zudem ihre Deutschkenntnisse nachweisen. Dieses wird beispielhaft durch einen Mitarbeiter der Deutschen Journalisten Akademie via Telefon oder bei einem persönlichen Gespräch im Rahmen eines Interviews überprüft. Mit einem erfolgreich abgeschlossenen Test „Deutsch als Fremdsprache“ wird die Zulassung zum Lehrgang ebenfalls möglich.

    Die Lehrgangsinhalte und Lehrgangsformate

    Der Lehrgang findet zu 100 Prozent online statt. Die video- und skriptbasierten Inhalte können so rund um die Uhr von jedem beliebigen Ort aus abgerufen werden. Virtuelle Meetings finden in Webinaren oder Online-Seminaren statt. Ebenso erfolgen die Prüfungen auf diesem Weg. Die Inhalte werden in 20 Modulen vermittelt, von denen 13 als Lernmodule und 7 in Praxiswerkstätten absolviert werden. Der Lehrgang endet im Rahmen eines Abschlussprojektes in Form einer Reportage.

    Zu den Lehrgangsinhalten zählen unterschiedliche Bereiche wie exemplarisch:

    • Recherche und Recherchewerkstatt
    • Journalistische Statistik
    • Überschrift, Vorspann, Bildunterschrift
    • Tatsachen betonte Texte
    • Erzählende Texte
    • Presse- und Medienrecht

    Bewerbungsschluss: 20.08.2019

    Anmeldeschluss: 16.09.2019

    Kursstart: 01.10.2019

    Folgende Lehrgangskosten sind zu entrichten:

    • 12 Monatsraten à 130 € (keine Prüfungsgebühren) = 1.560 €
    • 24 Monatsraten à 68 € (keine Prüfungsgebühren) = 1.632 €


    Stellenanzeigen in anderen Sprachen: Colombia - Peru -