Blog



Suchmaschine


Index
  • Home Office
  • Die Personalberatung in der IT Branche
  • Vorlage Lebenslauf
  • Arbeitsplätze unterscheiden sich international deutlich
  • Lebenslauf für Berufseinsteiger
  • Talent Management
  • Berufsbild Journalist - Wie wird man Journalist?
  • Vorteile und Nachteile eines journalistischen Volontariats
  • ZAD geprüfter Privatermittler (IHK)
  • EU-Tabakproduktionsrichtlinie ab 20. Mai
  •  

    Informationen
  • Impressum
  • Nutzungsbedingung
  • Datenschutz
  • Seitenübersicht
  • Jobbörsen
  •  
     

     
     
     

    .

    Berufsbild Journalist - Wie wird man Journalist?

    Für viele Absolventen der höheren Schulen ist der Journalist sicherlich zu einem Traumberuf avanciert. Journalisten haben vorrangig die Aufgabe, die Öffentlichkeit über allgemeine, wirtschaftliche, politische oder kulturelle Themen idealerweise in seriöser Form zu informieren. Sorgfältige Recherchen, bedeutsame Quellen und Dokumentationen sind die Basis des Journalismus. Neben den Printmedien wie Zeitungen und Magazinen, erstellt man als Journalist auch im Rundfunk, Fernsehen und in den Online Medien die entsprechenden Beiträge aus den unterschiedlichsten Themenbereichen und machen diese dadurch einer breiten Öffentlichkeit zugängig. Es stehen verschiedene Wege zur Verfügung, um den Beruf eines Journalisten zu erlernen. So besteht die Option, als Quereinsteiger oder als Auszubildender in den Beruf einsteigt. Idealerweise ist jedoch ein abgeschlossenes Studium sicherlich die perfekte Alternative. Auch hier bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten an – zum einen absolviert man sein Studium an einer Universität in Städten, die diesen Studiengang anbieten oder man wählt die durchaus attraktive Option des Fernstudiums.

     

    Per Fernstudium zum Journalisten

     

    Die Welt wird stets komplexer – auch auf dem Gebiet des Journalismus. Experten sind gefragt, die eine speziell und zielgerichtete Ausbildung oder ein entsprechendes Studium absolviert haben. Bevor es jedoch ans Studieren geht sollten in jedem Fall zuvor praktische Erfahrungen als freie Mitarbeiter bei Zeitungen, Hörfunk, Fernsehen oder den zahlreichen Online – Medien Erfahrung zu sammeln und im Anschluss idealerweise ein Volontariat zu erhalten. Praktische Erfahrungen sind keinesfalls zu unterschätzen, denn hier erwirbt man das Rüstzeug und erhält wertvolle Tipps und Tricks.

    Mit einem Diplom, das man bei seinem Studiengang per Fernstudium erwirbt, bieten sich zahlreiche Alternativen an. Vorzüge eines Fernstudium zum Journalisten sind unter anderem:

     

    • Studiengang kann neben der beruflichen Tätigkeit ausgeübt werden (Kein Verzicht auf Gehalt oder der Fordführung der Karriere)
    • Der gewohnte Alltag muss nicht aufgegeben werden (insbesondere für Familien interessant)
    • Bestimmung des individuellen Lerntempos von Zuhause aus vornehmen
    • Zeitliche und örtliche Flexibilität
    • Niedrige Kosten sowie Erlangung von Zusatzkompetenzen
    • Hohes Maß an Ansehen bei potentiellen Arbeitgebern

     

    Die steigenden Teilnehmerzahlen belegen, dass das Fernstudium zum Journalisten immer beliebter wird. Trotz der steigenden Anforderungen, die die Arbeitgerber an die Absolventen richten,  entschließen sich immer häufiger Menschen, diesen Studiengang zu belegen. Im Grunde erwirbt man hierdurch eine hoch qualifizierte Ausbildung, die den Ansprüchen genügen und umfangreiche Vorteile bieten wird. Das Online Infoportal bietet auf diesem Weg eine perfekte Möglichkeit, sich detailliert mit dem notwendigen Hintergrundwissen zu versorgen und sich über die unterschiedlichen Optionen und Chancen zu informieren.

    Beim Fernstudium an einer Journalistenschule zählen die erforderlichen Lehrgangsinhalte wie zwölf Kurseinheiten, Praxis bezogene Inhalte sowie eine Examensarbeit zu den wesentlichen Kriterien. Dadurch werden letztlich die angestrebten Lehrgangsziele vermittelt wie beispielhaft

     

    • Arbeiten in unterschiedliche Ressorts
    • Die erforderlichen Arbeitstechniken
    • Verschiedene Medienarten (Online, Radio, Printmedien, etc.)
    • Freier Journalismus

     

    Anhand dieser Optionen wird sicherlich schnell deutlich, dass der Abschluss eines Fernstudiums sicherlich eine interessante und durchaus lukrative Alternative für den Werdegang zum Journalisten darstellt.

     

    Andere Wege zum Journalisten

     

    Grundsätzlich gibt es keine klassische Ausbildung zum Journalisten. Neben dem Studium besteht auch die Option, diesen Beruf im Rahmen eines Volontariats zu erlangen. Dieses dauert in der Regel zwei Jahre, kann aber auch auf die Mindestlaufzeit von 15 Monaten verkürzt werden. Während dieser Zeit sind die Volontäre in den unterschiedlichsten Bereichen eines Zeitungsverlages, eine Rundfunk – oder Fernsehsenders oder auch bei einem Online Medium tätig und erhalten dabei Einblicke in die Arbeitsweisen der jeweiligen Sparten und machen sich mit den entsprechenden Abläufen vertraut. Während des Volontariats wird der Volontär in der Regel von einem Redakteur betreut, der mit Rat und Tat zur Seite steht. Im Rahmen dieser Ausbildung ist natürlich auch der Besuch einer Journalistenschule durchaus möglich, um seine persönliche Weiterbildung voranzubringen. Neben einem abgeschlossenem Studium stehen bei den Verlagen und Rundfunksendern, die ein Volontariat zu vergeben haben, auch Auslandsaufenthalte sehr hoch im Kurs.

     30. Juni 2014


    10.10.2014 Werbung:
    mehr als 100 Lebenslauf Muster hier auf der Webseite


    Stellenanzeigen in anderen Sprachen: Colombia - Peru -